Google-Chef rät Jugendlichen zur Namensänderung

Gerade über einen Artikel auf Golem.de gestolpert, der die Problematik von Social Networks anspricht und den Vergleich zum „ewigen Sündenregister“ zieht. Jugendliche haben ja häufig die Angewohnheit im Suff jeglichen Mist in sämtlichen Social Networks wie Facebook, StudiVZ und Konsorten zu posten. Dabei denken sie selten darüber nach, welche Konsequenzen das später mal haben kann.

Nicht selten wurden junge Leute bei ihrer Bewerbung für eine Ausbildungsstelle abgelehnt, weil die Personalchefs sich über die potenziellen Auszubildenden schlau gemacht haben – nämlich im Internet. Da findet sich dann auch schnell mal ein Foto von letztem Wochenende, wo der Bewerber sturzbetrunken in der Ecke liegt. Solche Leute möchte man in den seltensten Fällen in der Firma haben, da kann das Zeugnis noch so sehr vor Einser strotzen.

In einem Interview des Wall Street Journal mit Google-Chef Eric Schmidt riet dieser nun zu einer radikalen Maßnahme, um die angegraute Weste wieder weiß zu bekommen: Jugendliche sollten mit Erreichen der Volljährigkeit ihren Namen ändern, um so ihre „Jugendsünden“ abzuschütteln. Dieser Rat war nicht einfach so dahergeredet, sondern durchaus ernst gemeint. An sich ist die Idee ja nicht dumm: Mit neuem Namen findet niemand irgendwelchen Mist im Internet, den mal mal verzapft hat.

Doch ob das so praktikabel ist? Immerhin zieht eine Namensänderung einen recht langen Rattenschwanz hinter sich her. Die vielen Ummeldungen bei den Ämtern, die Publikmachung des neuen Namens. Zuviel Aufwand. Dann lieber zu den Sünden stehen oder – noch besser – erst gar keinen Mist verzapfen. Statt der Namensänderung sollten Jugendliche einfach lernen, dass das Internet nichts und niemanden vergisst und man vorsichtig sein muss, was man dort einstellt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s