Einführung des P-Kontos verursacht Chaos

Seit dem 01. August 2010 können deutsche Bürger bei ihrer Bank das sogenannte P-Konto beantragen. Dieses Konto sichert den uneingeschränkten Zugriff auf das eigene Geld, selbst wenn das Konto gepfändet wird. Wer ein solches Konto besitzt, kann bis zu einer Obergrenze von etwas über 900,- € pro Monat frei über sein Geld verfügen (Überweisungen tätigen, am Bankautomaten Geld abheben, etc.). Das Konto ist nicht nur für Leute, die bereits eine Pfändung am Hals haben, sondern auch für solche, die auf Nummer Sicher gehen wollen.

Doch die Einführung scheint auch für enormes Chaos gesorgt zu haben. Ich habe selbst vor etwa drei Wochen ein P-Konto beantragt, da ich mir aus jugendlichem Leichtsinn schon einmal ein paar Schulden aufgeladen habe, die letztlich zur Pfändung meines damaligen Kontos bei der Sparkasse führten. Um mich in Zukunft davor zu schützen keinen Zugriff auf mein Geld zu haben, bin ich zur Deutschen Bank gegangen und habe ein P-Konto eröffnet.

Hier fing der Ärger dann schon an. Erst sagte man mir, das Konto wäre in 2-3 Tagen verfügbar. Ich habe mich natürlich danach gerichtet und meinem Arbeitgeber prompt die neuen Kontodaten gegeben, der sogleich mein Gehalt dorthin überwiesen hat. Das war vor etwa drei Wochen. Heute war ich wieder mal bei der Bank, um mich zu erkundigen, wie es um meine Kontoeröffnung steht.

Zwischendurch hieß es, dass das Konto in 1-2 Wochen verfügbar sei. Diese Zeitspanne war ja eigentlich vorbei, doch trotzdem kann ich nicht auf mein Konto zugreifen. Allerdings habe ich nun die Zusage bekommen, dass ich spätestens am Freitag endlich Geld abheben kann. Neben der Zusage erhielt ich noch den Hinweis von einem Bankmitarbeiter, dass derzeit alle Banken extreme Probleme bei der Einrichtung des P-Kontos haben. Bei der Sparkasse soll es sogar so extrem sein, dass diese schon Security in ihrer Filiale postieren musste, weil Kunden anfingen zu randalieren.

Da kann ich dann teilweise auch verstehen, warum sich die Banken inzwischen sträuben ein P-Konto einzurichten. Wie lange dieses Chaos wohl anhalten wird? Ich bin jedenfalls froh, wenn ich endlich auf mein Konto zugreifen und meine Rechnungen bezahlen kann…

2 thoughts on “Einführung des P-Kontos verursacht Chaos”

  1. Hey! Also vom P-Konto würde ich jedem abraten, de res nciht benötigt, denn durch die Umstellung auf ein P-Konto zieht einen Eintrag in de rSchufa mit sich und dadruch fällt die Bonität des Kunden. Sprich, wenn man einen Kredit brauch oder etwas bei Mediamarkt z.B. finanzieren möchte, könnte dies deswegen abgelehnt werden. Ich empfehle es nur Kunden, die bereits eine Pfändung haben.

    Des Weiteren kann die Grenze auch über 900€ liegen, dies hängt von den persönlichen Umstanden ab (wenn man z.B. Familie hat bzw. Kinder). Dies muss jedoch vom Finanzamt errechnet und bestätigt werden.

    Gruß, Dan

    Gefällt mir

    1. Der Schufa-Eintrag war mir nicht bekannt. Entweder hab ich diese Information übersehen oder sie wurde mir bewusst nicht mitgeteilt. Gut, ist bei mir nicht ganz so tragisch. Ich hab aus dem Mist, den ich in meiner Jugend verzapft hab, gelernt nur noch Sachen bar zu bezahlen (oder wenn ich die entsprechende Summe auf dem Konto habe). Einen Kredit brauch ich nicht und Ratenzahlung für ein Produkt mach ich auch nicht mehr.

      Dass die Grenze auch höher liegen kann, weiß ich :) Als ich das geschrieben hab, bin ich von einer Single-Person wie mir ausgegangen. Natürlich kann man, wenn man Familie/Kinder hat, die Grenze heraufsetzen lassen. Soweit ich aber weiß, obliegt das bei der Bank selbst (also die muss das bestätigen). War jedenfalls in meinem Bekanntenkreis so. Aber du hast da sicherlich den besseren Überblick als ich.

      Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s