ESB unterstützt Forschung im E-Sport-Bereich

Der Deutsche eSport Bund unterstützt derzeit eine Forschungsarbeit von Tanja Adamus, Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Mediendidaktik der Universität Duisburg-Essen, über Lernprozesse im E-Sport. Für diese Forschungsarbeit wurde ein Fragebogen online gestellt, den jede/r E-Sportler/in ausfüllen kann – egal, ob aktiver Sportler oder E-Sportler „im Ruhestand“.

Ich selber habe den Fragebogen auch ausgefüllt. Es handelt sich dabei um eine anonyme Umfrage, in der Fragen gestellt werden, wie E-Sportler den Lernprozess in Spielen empfinden, wie lange sie schon spielen und andere, ähnliche Fragen.

Mitmachen lohnt sich in jedem Fall, denn ich glaube, dass mit dieser Studie endlich gezeigt werden kann, dass wir E-Sportler keine dummen, unsozialen Zombies sind, sondern normale Menschen, die einfach nur eine andere Art des Sports ausüben.

Hier geht’s zum Fragebogen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s