Erste Etappe geschafft *Update*

Junge, Junge… das erste Halbjahr am Berufskolleg neigt sich morgen seinem Ende zu – ich muss sagen, die Zeit verging ziemlich zügig. Schon am Montag greift der neue Stundenplan, laut dem ich wider Erwarten vier statt der bisher drei Tage 8 Stunden haben werde. Inwieweit das nun zutreffen mag, werde ich morgen sehen, wenn wir unseren Stundenplan ausgehändigt bekommen. Hinzu kommt noch, dass mir Gerüchte zu Ohren kamen, wir hätten im zweiten Halbjahr Religionsunterricht – wenn dem so ist, dürften vielleicht 2 Stunden für mich wegfallen. Denn als überzeugter Atheist wäre es in meinen Augen eine Zumutung mir 2 Stunden in der Woche irgendwelches Gefasel aus der Bibel anhören und über Jesus und seinen Gottvater reden zu müssen.

Es ist nicht so, dass ich den Glauben anderer mit Füßen trete – daher verbitte ich mir jeglichen zynischen Kommentar und Hassmails aller Art. Aber es wäre einfach lächerlich, wenn ich – der überhaupt nicht an irgendwelche Götter glaubt – mich in den Religionsunterricht setze und über Gott und die Christen philosophiere (wobei ich gegen eine philosophische Kontroverse diesbezüglich nichts einzuwenden hätte – ich philosophiere nämlich für mein Leben gern).

Wie dem auch sei – neben dem Stundenplan werden auch die Halbjahreszeugnisse ausgeteilt. Ich freue mich schon, meinem alten Herrn mein Zeugnis unter die Nase zu halten – frei nach dem Motto „Ätsch, ich kann’s doch noch“. Denn mit einem Notendurchschnitt von 1,5 oder 1,6 (ja, da fehlt mir immer noch eine konkrete Note für Elektrotechnik) dürfte es mein bisher bestes Zeugnis sein. Hoffen wir, dass weitere dieser Art folgen werden.

*Update*

Wie erwartet erhielt ich in Elektrotechnik eine 2. Damit liegt der Notendurchschnitt bei 1,6. Hey, ich kann damit leben. Der Stundenplan steht nun auch fest – die Befürchtung, wir hätten 4 lange Tage, bestätigt sich in gewisser Weise nicht – im Gegenteil, es ist für mich (und die meisten anderen) sogar ein langer Tag weggefallen. Zwar werden der Montag und Mittwoch als lange Tage gekennzeichnet, da Montags und Mittwochs jeweils in den ersten beiden Stunden die Stützkurse für Deutsch und Englisch stattfinden, trotzdem entfallen diese für mich. Was soll ich als 1er-Inhaber in beiden Fächern auch mit einem Stützkurs anfangen?

Lediglich die Religionsfrage bleibt noch offen – laut Klassenleiter muss ich am Religionsunterricht teilnehmen, ob nun einfach nur ohne Konfession oder überzeugter Atheist (der ich ja bin) spielt keine Rolle. Allerdings erhalte ich am 5. Februar die Gelegenheit mit dem zuständigen Lehrer zu sprechen, ob es eine Möglichkeit gibt dem Religionsunterricht „zu entgehen“ (vielleicht auch schon vorher, nämlich am 28. Januar) – notfalls würde ich sogar freiwillig die beiden Stunden in einer anderen Klasse verbringen, solange sie nicht den selben Unterricht haben.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s