Rise of the Argonauts angespielt

Rise of the Argonauts“ (von Codemasters – bekannt für die Colin McRae-Reihe) ist ein Action-Rollenspiel in der Zeit der olympischen Götter Zeus & Co. Der Spieler schlüpft in die Rolle von Jason (ja genau, der Typ aus den griechischen Legenden), König von Iolkos, dessen zukünftige Braut Alkmene durch den Pfeil eines Meuchelmörders getötet wird. Um all dies ungeschehen zu machen, macht sich Jason auf die Suche nach dem sagenumwobenden Goldenen Vlies. Laut Legende hat dieses Vlies die Fähigkeit Tote wieder ins Leben zurück zu holen – für Jason und seine heldenhaften Freunde (bekannt als „Argonauten“) beginnt eine epische Reise voller Abenteuer.

Also, nachdem ich das Spiel angetestet habe, komme ich zu folgendem Fazit: Tolles Spiel, wären die ganzen Bugs nicht vorhanden. Scheinbar kommt es in Mode unfertige Spiele ohne ausgedehnte Testphase auf den Markt zu schmeissen. Angefangen von den Intros, in denen der Sound einfach anfängt zu stocken und sich wie eine alte Schallplatte zu wiederholen, über die qualitativ miserable deutsche Sprachausgabe bis hin zu den nahezu regelmäßigen Abstürzen während der Dialoge bietet das Spiel einige Frustverursacher, so dass ich es erstmal weglege und auf einen Patch warte.

Aber das Spiel hat natürlich auch was Gutes. Grafisch wird das alte Griechenland prachtvoll in Szene gesetzt (hier baut man auf die „Unreal 3“-Engine), auch wenn man durchaus mehr hätte rauskitzeln können. Die Dialoge bieten ausgedehnte Entscheidungsfreiheiten, welche sich zwar nicht direkt auf den Spielablauf auswirken, aber durchaus gewisse „Achievements“ freischalten, die dann später in Götterpunkte umgewandelt werden können. Das Kampfsystem ist simpel und soll (laut Hersteller) verschiedene mächtige Kombinationen bereitstellen, mit denen die Gegner zerschmettert werden können. Und die Story sorgt natürlich dafür, dass man wissen will, wie es weiter geht. Aber wie schon weiter oben geschrieben, lasse ich das Spiel erstmal liegen und warte darauf, dass Codemasters die Fehler behebt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s