Die Weltwirtschaftskrise…

… und deren weitreichende Folgen sind schon harter Topak. Als ich gerade auf heise online den Newsticker durchstöberte, fiel mir ein Artikel über Nvidia’s Umsatzprognose ins Auge, der einem die Krise erneut klar vor Augen führt. In diesem Artikel wird berichtet, dass Nvidia mit einem Umsatzeinbruch von 40 bis 50 % rechnet – im Gegensatz zur vorherigen Prognose von nur 5 %.

Im Moment macht mir die Sache ein paar Sorgen – vor allem, weil die IT-Branche scheinbar sehr darunter leiden muss (zwar nicht so sehr, wie die Automobil-Branche, aber hey… wenn eine Branche leidet, ist das schlecht für’s Geschäft). Da hat man manchmal wirklich Angst um seine Zukunft, wenn’s auch unbegründet sein mag.

Wie soll es eigentlich weitergehen? Die Regierungen sprechen die ganze Zeit von finanziellen Notplänen, bei denen sie das hart verdiente Geld von uns Steuerzahlern in einen großen Ofen werfen, um es zu verheizen. Auf lange Sicht glaube ich nicht, dass das wirklich eine Lösung ist. Man müsste diese woanders suchen – vornehmlich bei den Banken und Spekulanten, die mit fremden Geld um sich werfen. Aber sehen wir mal, wie es in Zukunft weitergeht. Es ist ja nicht die erste Wirtschaftskrise und mit Sicherheit auch nicht die Letzte.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s