The Tale of Saturn *Update*

„The Tale of Saturn“ könnte durchaus der Titel einer Sci-Fi-Kurzgeschichte sein. Und obwohl es von mir geschrieben ist, handelt es sich nicht um eine Geschichte, sondern ernüchternde Wahrheit.

Samstag früh um kurz nach 6 Uhr war meine Geburtstagsparty vorbei. Schon vorher verließen die Leute die Party, weil sie abgeholt wurden und am Ende blieben nur Tim (der seinen Rausch ausschlief) und ich über. Ich spielte mit dem Clubbesitzer noch eine Runde Billard, bevor ich Tim dann weckte, um ihm zu sagen, dass es Zeit ist nach Hause zu fahren. Ohne jetzt groß ausschweifen zu wollen: gegen 6:45 Uhr in der Früh kam ich also nach Hause und legte mich ins Bett, während mein Vater seinen Hintern aus seinem [Bett] bewegte, um zur Arbeit zu fahren. Noch ein kurzes Pläuschchen *blablabla* wie’s war, usw. und dann gerazt.

Gegen 13 Uhr wachte ich dann auf – topfit und kein bisschen verkatert (olé, mein Kampftrinker-Image ist zurück…) und überlegte mir, was ich nun mache. Die Jungs schenkten mir zum Geburtstag insgesamt 100 Euro und da mir schon seit Längerem eine Grafikkarte fehlt, machte ich mich auf in die Stadt, um eine zu kaufen. In einem kleinen Laden fand ich dann auch etwas in dieser Preiskategorie (eine GeForce 9600 GT von Club 3D) und ging wieder nach Hause. Fix eingebaut und dann die Überraschung: Die Grafikkarte benötigt eine separate Stromzufuhr via 6-poligem PCI Express Stromkabel. Genau dieses Kabel war nicht dabei und ich stand da, wie ein begossener Pudel.

Als mein Vater abends nach Hause kam, pumpte ich ihn also an und ging nochmal in die Stadt zu Saturn, um das fehlende Kabel zu kaufen (bzw. einen Adapter vom 4-poligen Y-Stromkabel zum 6-poligen PCI Express Stromkabel). In der Computerabteilung von Saturn angekommen tigerte ich gefühlte 3 Stunden wie ein hungriger Bär durch die Abteilung und suchte einen Mitarbeiter, der mir bei der Suche nach dem Adapter helfen sollte. Als ich den ersten fand, kam nur als Antwort „Nicht meine Abteilung. Fragen Sie mal die Kollegen, die da drüben irgendwo sein müssten“. Weitere gefühlte 2 Stunden suchte ich also den nächsten Saturn-Spezi, den ich dann auch endlich fand. Als ich ihm erklärte, was ich suche, sah er mich wie eine zu lang gegrillte Currywurst an und antwortete „Sowas gibt’s nicht“. Wie doof sind die eigentlich? Natürlich gibt es solche Adapter. Die kann man im Internet für lausige 1 bis 2 Euro kaufen. Nur wieso soll ich zusätzlich noch Versand und Überweisungskosten für Vorkasse zahlen, wenn ich das Teil auch „um die Ecke“ im Laden bekommen kann?

Wie auch immer: Er lief also durch den Laden und suchte seine Kollegen (na sowas…), um mir nach 5 Minuten Warten den Spruch „Kennen wir nicht, führen wir also nicht“ um die Ohren zu knallen. Mit dem Verweis es mal bei Conrad zu probieren (die um diese Zeit natürlich längst geschlossen hatten) schickte er mich wieder nach Hause.

Jedes Mal, wenn ich zu Saturn gehe, weil ich etwas brauche, komm ich mit leeren Händen und einem dicken Hals wieder raus. Diese Spezis, die sich „Experten“ schimpfen, sind noch dümmer, als die Mitarbeiter in ’nem Baumarkt (und die sind schon so dämlich, dass sie nicht mal wissen, wie ein Kreuzschraubendreher aussieht). Nun darf ich erstmal bis Montag warten. Dann bringt Tim mir einen Adapter mit, den er noch zuhause rumliegen hat und nicht mehr braucht. Merci dafür, Tim.

Um Saturn mach ich jetzt jedenfalls einen großen Bogen…

*Update*

Inzwischen habe ich bekommen, was ich brauchte. Dafür musste ich allerdings nicht zu Conrad wackeln, sondern „nur“ ein „paar Meter“ von Saturn entfernt auf der „Allee der Computerfachgeschäfte“. Bei CitX Computers wurde ich direkt fündig und musste nicht einmal groß rumfragen. Verkäufer = V, ich = K.

K: „Servus“
V:“Was kann ich für Sie tun?“
K: „Ja, ich benötigen einen Adapter von 4-pol Y auf 6-pol PCIE für meine neue Grafikkarte“
V: „Mhm… was leistet denn Ihr Netzteil? Weil bei den neueren Grafikkarten kann es sein, dass das Netzteil in die Knie geht“
K: „Aha. Tja, ich glaub ich hab ein 400 Watt-Netzteil. Bin mir aber nicht sicher.“
V: „Die Watt-Zahl ist nicht so wichtig. Kommt auf die Qualität an. Das Teil kann auch 550 Watt haben – wenn es von schlechter Qualität ist, geht’s in die Knien. Aber probieren Sie es ruhig aus, ob Ihr Netzteil stand hält. Den Adapter kann ich Ihnen verkaufen, das ist das kleinste Problem.“
K: „Ja, gut. Muss ich mal schauen. Und wenn’s schlapp macht, muss ich halt ein Neues kaufen.“
V: „Gucken Sie mal. Und wenn, für ca. 30 Euro bekommen Sie dann schon ein Gutes bei uns, das auch was leistet.“
K: „Ja, dann danke für die Beratung. Schönen Tag noch!“

Tja, sowas nenn ich Kundenservice. Der Adapter kostete mich zwar 4 Euro, aber ’ne kostenlose Beratung gab’s noch oben drauf. Saturn = suxx like hell! CitX Computer = cool!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s