Die Moral der heutigen Generation

Inzwischen ist gut ein Monat meiner Ausbildung um – mir kommt es vor, als wäre erst letzte Woche der erste Tag gewesen. Schon nach einer Woche merkte ich, wie es um die Ausbildungsmoral meiner Mitschüler bestellt ist: Die einen spielen während des Unterrichts Ego-Shooter, die anderen hocken in einer Ecke und quatschen mitten im Unterricht. Ich habe teilweise das Gefühl in einer Grundschulklasse zu sein, als in einer Berufskollegklasse, was ich auch oft genug zum Ausdruck bringe, indem ich die Jungs zur Ruhe „bitte“ (überraschenderweise funktioniert das sogar – ob es an meinem Alter liegt?).

Ich kann einfach nicht nachvollziehen, wie man so eine wichtige Sache wie die Berufsausbildung auf die leichte Schulter nehmen kann – immerhin geht es dabei um die eigene Zukunft. Ich will natürlich niemanden aus meiner Klasse schlechtreden. Jeder von ihnen ist an sich ganz nett (es gibt da eine Person, bei der ich mir wirklich wünsche, dass sie vom Kolleg fliegt, weil sie den Unterricht massiv stört). Wirklich krass finde ich das „Gerücht“, dass besagte Person nicht mal auf das IT-Berufskolleg wollte, sondern auf das benachbarte Kolleg für technische- und handwerkliche Berufe (Mechatroniker, Maschinentechnik etc.). Mal kommt diese Person zu spät zum Unterricht oder überhaupt nicht (so wie heute. Hatte scheinbar keinen Bock auf die Wirtschafts-Klausur…) und mal pöbelt diese Person die Lehrer an. Mal sehen: Wir dürfen in 30 Tagen maximal 20 unentschuldigte Fehlstunden haben und ich bin recht optimistisch, dass sich diese Person dadurch selbst vom Kolleg katapultiert.

Bis zu den Herbstferien in 19 Tagen stehen noch mindestens 2 Klausuren an: eine in „Betriebssysteme und Netzwerke“ (welche sicherlich recht einfach werden dürfte) und eine in meinem Hass-Fach „Mathematik“. Wir hatten bereits einige Tests geschrieben, von denen auch der Großteil benotet wurde. Zu meiner eigenen Überraschung erhielt ich im „Elektrotechnik und Prozesstechnik“-Test die Note 1 (mit 96% der Punkte) und – wie erwartet – im Mathetest eine 5 (zu meiner Verteidigung muss ich sagen, dass ich am Vortag noch alles konnte und während des Tests einen Blackout hatte. Einen Tag später fiel mir alles wieder ein – sehr ärgerlich). Mal sehen, was mir die kommenden Tests und Klausuren einbringen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s