Drakensang & andere Rollenspiele

Wer mich kennt, weiß dass ich eigentlich ein eingefleischter Shooterspieler bin und nur selten ein Sturmgewehr gegen Schwert und Schild eintausche. Um so mehr dürfte es eben jene verwundern, welche „seltsamen“ Pfade ich derzeit beschreite.

Rollenspiele – damit meine ich richtige Rollenspiele, die auf komplexen Pen & Paper-Regelwerken wie „Dungeons & Dragons“ oder „Das Schwarze Auge“ aufbauen – sind auf meinem Rechner eher eine Ausnahme, statt die Regel. Trotzdem finden sich einige Perlen wie „Neverwinter Nights“ (Teil 1- von BioWare – und Teil 2 – von Obsidian Entertainment – samt dazugehöriger Add-ons), „Das Schwarze Auge: Schatten über Riva“ und neuerdings auch „Das Schwarze Auge: Drakensang“ (das dann wohl offiziell als vierter Teil angesehen werden kann – auch wenn es inhaltlich mit der Nordlandtrilogie von 1992-1996 nichts zu tun hat) in meiner Spielesammlung wieder. Daneben besitze ich natürlich noch einige andere bekannte Rollenspiele (wie beispielsweise „Star Wars: Knights of the Old Republic 1 & 2“ sowie Teile der The Elder Scrolls-Serie (Daggerfall, Morrowind und Oblivion sowie das Morrowind-Add-On „Bloodmoon“ – den ersten Teil, Arena, besitze ich leider nicht. Oder war es der zweite Teil – Daggerfall? Vielleicht habe ich auch alle und weiß es nicht?)), die meines Wissens aber auf keinem P&P-Regelwerk basieren.

Wie dem auch sei: Seit geraumer Zeit rudere ich wild mit den Armen in Neverwinter Nights 2 umher und versuche das Spiel entsprechend durchzuspielen. Da ich mich – meiner Shooter-Natur wegen – direkt ins Abenteuer stürzte, ohne darüber nachzudenken, wie ich meinen Charakter wohl am besten weiterentwickeln sollte, hänge ich wie erwartet an einer Stelle im Spiel, an der ich nicht weiterkomme. Das hat mich dazu veranlasst noch einmal von vorne anzufangen und diesmal genau auf die Charakterentwicklung zu achten: Welche Rasse habe ich, zu welcher Klasse gehört er oder sollte er am besten gehören? Welche Attribute sind für diese Klasse wichtig, welche nicht und worauf sollte ich mich konzentrieren, um bestimmte Prestigeklassen zu erreichen? Sollte ich bei einer Klasse bleiben oder während den Stufen mal eine andere Klasse ausprobieren und damit einen Multiclass-Charakter bauen? Fragen über Fragen und da ich das Regelwerk von Dungeons & Dragons nicht kenne, stehe ich natürlich wie ein Dorftrottel im Regen und weiß nicht weiter.

Nun habe ich „Das Schwarze Auge: Drakensang“ installiert und war natürlich erstmal von der Grafikpracht überwältigt (auch wenn mich schöne Grafik nur bei Shootern interessiert – bei denen mangelt es nämlich meist an gewisser Spieltiefe. Siehe dazu meinen Blogeintrag über Diablo 3). Da ich aus den Fehlern bei NWN2 gelernt habe, fiel mein erster Blick auf die verschiedenen Charakterrassen und -klassen sowie deren Attribute. Was mir nun aber völlig neu erscheint, ist die Möglichkeit Attribute während des gesamten Spielverlaufs beliebig zu verbessern, ohne unbedingt auf einen Stufenaufstieg zu warten. Ich gehe recht stark davon aus, dass es was mit dem Regelwerk zu tun hat – denn beide Spiele, NWN2 und Drakensang, basieren auf unterschiedlichen Regelwerken. Damit ich nicht wieder völlig planlos Skillpunkte in den Sand setze, werde ich mir die nächsten Tage mal das DSA-Regelwerk reinziehen, das glücklicherweise in der aktuellsten Version auf der DVD von Drakensang beiliegt. Ich brauche ja bis nächsten Montag eine sinnvolle Beschäftigung…

2 thoughts on “Drakensang & andere Rollenspiele”

  1. KotoR 1 & 2 basieren auf dem D20-System. Also ganz grob auch auf D&D. ;)

    Und die (Haupt-)Elder-Scrolls-Reihe ist folgende:
    -> Arena
    -> Daggerfall
    -> Morrowind
    -> Oblivion

    Wichtige Skills bei Drakensang, grad um an Geld zu kommen: Pflanzenkunde und Tierkunde (oder wie das heißt)… ;)

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s